Anlässlich des Pop-Up Workshops vergangenen Freitag habe ich ein Gedicht geschrieben. Und nach der Wahl am Sonntag, finde ich es noch schöner :).

 

Zebras bleiben bissig

 

Das Steppenzebra hat 30 Streifen.
Der Zebrastreifen neun.

Zur Tarnung vor der Tsetse-Fliege.

Zum Ärgernis des motorisierten Verkehrs.

Die Luft flimmert.

Sengende Hitze in der Serengeti.

Die Luft steht.

Motoren brüllen im 6. Wiener Gemeindebezirk.

Zebras bleiben bissig.

 

Wir lassen die Zebras raus.

Zwischen heulenden Maschinen

und ferngesteuerten Phantasien.

Wittern wir: Gefahr.

Und werden trotzdem verweilen

um Streifen neu zu begreifen.

Achtung Wildwechsel!

Wir wollen:

Euren kleinkarierten Herdentrieb zerstören,

die animalischen Instinkte befreien.

Wir lassen:

das Steppengras in der Betonwüste sprießen

und erklären die Stadt zur Savanne.

Mit erhobenem Haupt in den Untergang?

Wir erobern auf allen Vieren!

Zebras bleiben bissig.